Digitaler HD-Video-Recorder (HD-DVR)

Ein Digitaler HD-Video-Recorder speichert Fernsehprogramme nicht mehr auf externen Speichermedien wie beispielsweise einer CD-ROM, sondern auf einer großen Festplatte. Der HD-DVR ermöglicht bis zu 200 Stunden Aufnahmezeit (HD-DVR XL bis zu 600 Stunden), eine automatische Serienaufnahmefunktion und sogar zeitversetztes Fernsehen – auch in HD. Dabei kann das laufende Programm jederzeit angehalten und später weiter abgespielt oder die laufende Sendung zurückgespult werden, wenn man etwas verpasst hat. Die eingebauten 4 Tuner ermöglichen, ein Programm anzusehen und gleichzeitig bis zu 3 Programme aufzunehmen, soweit die Sendungen nicht kopiergeschützt sind. Mit dabei ist auch eine elektronische Programmzeitschrift (EPG) mit bis zu 14-tägiger Programmvorschau. Über diesen EPG lassen sich alle Fernsehsendungen bequem zur Aufnahme programmieren.