Digitalisierung

Wie sich die Digitalisierung auf unser Privatleben auswirkt.

In der Wirtschaft ist die digitale Revolution bereits fortgeschritten und schreitet unaufhaltsam voran. Und auch im Privatleben ist sie angekommen. Doch bereichert die Digitalisierung wirklich unser Leben oder opfern wir dadurch unsere Freiheit?

E-Mails statt Briefe, Blogs statt Tagebücher und Tablets statt Bücher. Und das Smartphone als ständiger Begleiter? All das sind Auswirkungen der Digitalisierung. Sie ist seit Jahren Bestandteil unseres Lebens und gewinnt immer mehr an Einfluss. Viele Menschen stehen der voranschreitenden Digitalisierung skeptisch gegenüber und betonen die Gefahren die sie mit sich bringt. Doch trotz der Diskussion um Big Data, der Angst vor ständiger Erreichbarkeit und der Offenbarung der Privatsphäre bietet uns die Digitalisierung viele neue Möglichkeiten und Freiheiten!

• Soziale Interaktion
Durch die Globalisierung der Arbeitswelt und der Internationalisierung der Gesellschaft kommt man mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Kulturen und Ländern in Kontakt. Durch moderne Kommunikationsmedien ist es leicht sich schnell und problemlos mit ihnen digital zu vernetzen. Außerdem bieten soziale Netzwerke die Möglichkeit leicht an dem Leben anderer Personen teilzuhaben und mit ihnen in Kontakt zu bleiben. Ein klassisches Beispiel für die soziale Interaktion durch moderne Kommunikationsmedien ist Facebook. Das soziale Netzwerk lässt verlauten, dass 2015 weltweit 1,39 Milliarden Nutzer damit kommunizieren und sich vernetzen.

• Vereinbarkeit von Privat- und Berufsleben
Die Digitalisierung bietet viele moderne Möglichkeiten, so dass viele Berufe keine Anwesenheit am Arbeitsplatz mehr erfordern. Wenn das Vertrauen des Arbeitgebers gegeben ist und die Struktur der Arbeit es erlaubt, dann kann Arbeit im digitalen Zeitalter bedeuten, dass man anstelle vom Büro aus auch zu Hause arbeitet oder zu sich bisherigen Bürozeiten mit Freunden verabredet. Dieses Arbeitsmodell nennt sich Home Office und etabliert sich zunehmend in Deutschland.

• Schnellere und kürzere Informationswege
Seit sich Online-Versandhändler etabliert haben und sich das Leben mehr und mehr digitalisiert hat, ist es für Verbraucher sehr viel einfacher geworden Produkte zu erwerben oder finanzielle Angelegenheit zu regeln. Beinahe jeder größere Händler baute sich in den vergangenen Jahren zu seinem Einzelhandelsauftritt einen Online-Versandhandel in Form eines Onlineshops auf. Auch die Versicherungs- und Finanzbranche hat nachgezogen und etablierte den Online-Abschluss von Versicherungen oder die Überweisung von Geldbeträgen über das Online-Banking. Zudem wollen vor allem viele junge Menschen ihre Rechnungen als digitale Dokumente per E-Mail zugeschickt bekommen. Das erlaubt ein einfacheres Archivieren und Auffinden von relevanten Papieren.

• Sicherheit und Komfort
Heutzutage sind wir auf vielen Ebenen digital vernetzt. Wir kommunizieren und kaufen über das Internet ein. Autos haben die Fähigkeit bei einem Unfall über das Internet selbständig Rettung zu holen, Häuser schalten dank der Smart-Home-Technik zu bestimmten Zeiten Licht und Heizung an und bieten damit den Menschen Komfort und Sicherheit.

Zusammenfassend kann man sagen, dass die Digitalisierung uns viele Freiheiten bietet und sich weiterhin unaufhaltsam einen Weg ins unser Leben bahnt. Jeder sollte dabei bewusst mit den Möglichkeiten umgehen und die Chancen und Risiken abwägen. Sowohl die Gesellschaft, als auch die Politik und die Wirtschaft müssen dafür die geeigneten Voraussetzungen ins Leben rufen, um ein gewissenhaften Umgang mit der Digitalisierung zu schaffen. Die Politik hat mit der digitalen Agenda von 2014 bereits begonnen und auch Kabelnetzbetreiber und Technologiekonzerne haben sich den Ausbau der weiteren Digitalsierung auf die Fahne geschrieben.